Motorradnutzung eines Start 25 - dazu Kopfhörerkabel nachrüsten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorradnutzung eines Start 25 - dazu Kopfhörerkabel nachrüsten

      Vorab: Ich will mir kein "Rider" kaufen, sondern mein "Start 25" öffnen und irgendwie an den Lautsprecher ein dünnes Käbelchen anlöten, welches aus dem Gehäuse nach außen führt und in einer kleinen, frei hängenden 2,5mm Buchse für einen kleinen Kopfhörer-Ohrstöpsel endet.
      Ich weiß allerdings nicht, wie ich das realisieren soll. Niemand will mir erklären, wie ich das Gerät auseinandernehmen kann ohne es aufzusägen. Über die weitere Anwendung habe ich mir schon Gedanken gemacht, also bitte keine Kaufempfehlungen für andere Geräte. Vielleicht gibt es ja doch Bastler, die ähnliches schon bei einem Start 25 realisiert haben oder zumindest das Ding schonmal zerlegt haben.

      Hallo,
      schau mal hier: (hier klicken) Dort findet man vieles zu TomTom.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

    • leander schrieb:

      Denke das Gehäuse ist ähnlich wie das vom GO 825. Versuche es mit dem Fingernagel rundherum im Schlitz zu trennen, beim 825 klappt es so. :!: Denk dran den Kopfhörer nicht parallel aufzulöten.

      Das mit dem Fingernagel klappt so nicht. Ich sehe ja ein, daß die Sache absichtlich nicht so einfach ist, aber irgendjemand muß so ein Ding (Start 25) doch schonmal geöffnet haben und mir sagen können wie der Deckel runter geht. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß jede TomTom Reparaturwerkstatt schraubenzieherähnliches Werkzeug in kaum erkennbare Plastikritzen steckt und daran rumquakt. Daß ich Garantieansprüche ablege, ist mir übrigens klar. Trotzdem will ich das Ding unbedingt am Motorrad nutzen und mir nicht unbedingt was neues kaufen dafür. Für einen 1000 Euro-Roller kauft man sich kein 300 Euro "Rider", wenn für ohnehin seltene Nutzung schon was anderes da ist.

      Was heißt, "Kopfhörer nicht parallel auflöten"? Wie muß ich das denn machen? Ich hätte tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, einfach zwei Drähte zusätzlich an die Kontakte zu löten. Ich bin totaler elektrotechnischer Laie.
    • Soetwas in der Art >>KLICK<< kannst du dazu benutzen. Beim Einstecken des Kopfhörer muß der interne Lautsprecher abgeschaltet werden.

      Bei deiner gedachten Methode würde unter Umständen das Navi zerstört. Bei parallel geschalteten Widerständen (Lautsprecher)ist der Gesamtwiderstand kleiner als der kleinste Einzelwiderstand.

      Zum Öffnen des Gerätes gibt es auch kleine Plastikspachtel, ich mache es lieber mit dem Fingernagel da man nicht so schnell etwas kaputt macht. Wenn die Geräte unten unter dem Aufkleber keine Schrauben haben, bekommt man sie mit meiner Methode auf.

      [img]http://www.sengpielaudio.com/FormelWiderstandParallel02.gif[/img]

    • start 25 öffnen

      Hallo Rolfi,....genau das was Du vor hast möchte ich auch machen!!

      Also Start 25 öffnen !....echt easy!

      Kugelgelenk (v. Scheibenhalterung) 90 Grad drehen und über Kerbe heraushebeln.

      darunter befindert sich kleine Torx-Schraube (TX 6....echt winzig).Schraube herausdrehen und dann am Rand (am besten mit Gitarren-Plektrum) leicht aufhebeln.(Verklicksung löst sich)

      Volienkabel von Steckerhalterung lösen (Bildschirm bei Seite legen)

      Platine mit kleinem Kreuzschlitz (4 Schrauben herausdrehen)...jetzt hat man den Akku und den Lautsprecher (4 Ohm, 1,5 A , nur leicht eingeklebt) vor sich.

      Jetzt kann gebastelt werden!

      Gruss Ronni!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronni1 ()