Backup mit Explorer funktioniert nicht

  • Moin,


    Wie in zig Beiträgen immer wieder erwähnt wollte ich mal ein Backup mit dem Win Explorer (WinXP) machen.
    Allerdings geht da bei mir gar nichts. Der meckert jedesmal Datei kann nicht vom Quelldatenträger gelesen werden. Wenn man sich mal die Dateinamen ansieht, auch verständlich.
    Meine Dateien heißen alle ungefähr so æÆôö.òû
    Wie schaff ich das sowas zu kopieren?

  • Moin,


    Wie in zig Beiträgen immer wieder erwähnt wollte ich mal ein Backup mit dem Win Explorer (WinXP) machen.
    Allerdings geht da bei mir gar nichts. Der meckert jedesmal Datei kann nicht vom Quelldatenträger gelesen werden. Wenn man sich mal die Dateinamen ansieht, auch verständlich.
    Meine Dateien heißen alle ungefähr so æÆôö.òû
    Wie schaff ich das sowas zu kopieren?


    Laß mal die Tools über Dein Navilaufwerk laufen.
    Clear-flash: http://de.support.tomtom.com/cgi-bin/tom…ated=1158056419 Zur LaufwerksüberprüfungAusführenCHKDSK/R F: wobei F: für das Wechsellaufwerk(Navi) steht, F: kann bei Dir aber auch ein anderer Buchstabe sein.

  • Danke erst mal
    Das clear flash hat nichts gebracht, aber der zweite tip mit dem skandisk war gut.
    Nach ca 2h :-S sind aus dem meisten kauderwelsch wieder lesbare dateinamen geworden. Das Dateisystem hat wohl ne Macke weg.
    Aber jetzt hab ich, sogar nach dem zweiten durchgang, immer noch so 10 dateien etwa, die so ein kauderwelsch sind.
    Laut explorer teilweise bis zu 30MB groß. Wenn ich auf eigenschaften klick allerdings 0Byte
    Was soll ich jetzt mit denen machen, hab keine Möglichkeit die zu kopieren, immer Fehlermeldung kann nicht vom Quelldatenträger gelesen werden.
    Alles andere kann ich jetzt kopieren.

  • Wenn Du ein Navi mit Kartenschacht hast, kopiere das gemachte Backup auf eine Speicherkarte und schieb sie rein. Wenn das Navi damit funktioniert, kannst Du die seltsamen Dateien auf dem Original löschen.

  • Ich hab mich mal n bisl umgehört, probleme mit dem dateisystem scheinen bei tomtom nicht grad selten zu sein.
    Eigentlich kein Wunder bei FAT....:-S Das ist nun mal total instabil.
    Wäre es nicht mal n Versuch wert das Navi mit NTFS zu formatieren? Oder funktioniert das nicht?
    Kann man auch ein völlig leeres Navi wieder über Tom Tom Home zu neuem Leben verhelfen?
    Hab ja kein Backup mit dem Explorer, jedenfalls nicht von allen Daten :-S
    Wenn das geht würde ich mal versuchen das zu formatieren

  • Wenn die Karte noch kein Jahr alt ist, kannst Du folgendes machen. Backup hast Du ja. Navi formatieren, aus dem Backup den Kartenordner, Program und Voices zurück auf´s Navi kopieren. Dann Navi mit Home verbinden und aktualisieren. Alles angebotene downloaden und inst.

  • Karte ist von September
    Backup hab ich ja eben nicht vollständig, ich guck mal, ob die ordner zu den dateien gehören, die ich kopieren konnte...
    Ich versuchs dann auch mal mit NTFS

  • Karte ist von September
    Backup hab ich ja eben nicht vollständig, ich guck mal, ob die ordner zu den dateien gehören, die ich kopieren konnte...
    Ich versuchs dann auch mal mit NTFS Das kannst Du vergessen :!:

    Die Karte wird 1Jahr lang immer wieder zum Download angeboten.

  • Warum kein NTFS?
    Kann das Navi da nicht mit umgehen?
    Ich hab nach und nach alle meine USB Sticks usw. mit NTFS formatiert, das ist viel sicherer, schneller, und stabiler

    Steckst Du die USB-Sticks ins Navi :whistling:

  • Ne^^


    Das war einfach nur ne Lobeshymne auf NTFS^^
    Weil Sticks im Allgemeinen beim Kauf mit FAT formatiert sind, und ich wohl mit FAT auf kriegsfuß stehe, hab da immer wieder mal kleinere und größere Probleme mit gehabt, hab ich das eben irgendwann geändert.
    Hatte gehofft das auch mit dem navi tun zu können

  • So, hab alles geschafft.
    Hab aus dem FAT wenigstens ein FAT32 machen können, was wenigstens ein bisschen besser ist. Hab etwa 50MB so gespart.
    Funktioniert jetzt wieder alles einwandfrei, wenn man mal von den üblichen Bugs in der Firmware absieht (Computerstimme ohne Umlaute etc...:-/ )

  • So, hab alles geschafft.
    Hab aus dem FAT wenigstens ein FAT32 machen können, was wenigstens ein bisschen besser ist. Hab etwa 50MB so gespart.
    Funktioniert jetzt wieder alles einwandfrei, wenn man mal von den üblichen Bugs in der Firmware absieht (Computerstimme ohne Umlaute etc...:-/ )

    FAT hätte auch nicht funktioniert.